Eigenschaften:

  • Sehr wendig
  • Hohe Fahrsicherheit
  • Mit Differenzial: gute Traktion
  • Leichtes Umsetzen von Rollstuhl auf Trike
  • E-Motor-Option
Hase Bikes Modellbild
Modellbild

HANDBIKE KETTWIESEL oder LEPUS: Schnittige Delta-Trikes mit Kurbel-Antrieb.

Antreten zum Kurbeln! Ein Liegedreirad mit Handkurbeln macht mobil in Sachen Autonomie und Adrenalin.

HANDBIKES von HASE BIKES: Hightech vs. HandicapWer braucht Pedale, wenn man kurbeln kann? Klingt zynisch, ist aber eine gesunde Lebenseinstellung: Immer auf das sehen, was man kann! Wussten Sie übrigens, dass das Kurbeln ein neuer Fitness-Trend ist, um die Armmuskulatur zu definieren? Beim HANDBIKE gibt’s das gratis dazu!

Basis der HASE BIKES HANDBIKES sind das sportliche KETTWIESEL und das LEPUS mit höherem Sitz. Beide Modelle sind Delta-Trikes und haben ein Rad vorn, zwei Räder hinten. Dadurch sind sie sehr wendig und bieten zugleich hohe Kippsicherheit.

Statt Untenlenker gibt es bei der HANDBIKE-Version einen Obenlenker, der zusammen mit den Handkurbeln, Lager und Kette die „Antriebseinheit“ bildet. Pedale gibt es logischerweise nicht, dafür anpassbare Beinablagen, die stützen und schützen.

Vorteil Liegedreirad: Hinsetzen statt aufsteigenEin Delta-Trike kippelt kein bisschen im Stand. Noch dazu hat es die perfekte Höhe, wenn man von einem Rollstuhl „übersetzt“. Und damit die Antriebseinheit nichts und niemandem im Weg steht, ist sie nach vorn klappbar. Übrigens: Dass die Antriebseinheit individuell auf den Fahrer einstellbar ist, muss wohl nicht erwähnt werden? Womit wir es erwähnt hätten.

Vorteil Heckantrieb: Auf geht‘sDurch den Heckantrieb haben die HANDBIKES eine so gute Traktion, dass es auch bergauf noch Spaß macht. Möchte man offroad nicht nur downhill fahren, sollte man ein Trike mit Differenzial wählen, damit der Antrieb auf beide Hinterräder gleichzeitig übertragen wird. Ultimativer Luxus ist natürlich ein E-Motor!

Kurbeln, Schalten, Bremsen: Alles im GriffEigentlich ist alles so, wie man es von „normalen“ Rädern kennt: Schaltung und Bremse sind an den Lenkergriffen montiert. Und diese Griffe sind eben gleichzeitig die Griffe der Handkurbeln. Klingt schwer nach Multitasking, ist aber leicht erlernbar.

Die Handkurbeln gibt es übrigens in zwei Größen: 174 Millimeter und 150 Millimeter. Schließlich spielt die Ergonomie bei einem HANDBIKE eine besonders große Rolle!

 
  - Studiobild

VERGRÖSSERN

Technische Daten und Ausstattungsdetails

ANZEIGEN

Zubehör-Highlights

ANZEIGEN

HANDBIKE bei der Tour de France?

Nicht ganz – aber bei der FREE HANDI’SE TROPHY in Frankreich geht es einmal jährlich mindestens genauso emotional zu! Hier treten Fahrer mit Handicap im Team mit einem unbehinderten Partner an. HASE BIKES waren dabei.


Teaser

Per Handantrieb die Hügel hoch

Ob entspannt den Fluss entlang oder zackig die heimischen Hügel hoch: Auf dem KETTWIESEL HANDBIKE hält Judith Knetsch locker mit, wenn ihre Familie einen Radausflug macht. Und ihr Kleiner hat sogar noch einen Extra-Vorteil davon, dass Mama nicht auf einem normalen Rad nebenherrollt.

Sie ist schlank, sportlich und fährt ein Handbike, genauer: ein KETTWIESEL mit Handkurbeln. Die junge Frau aus dem nordhessischen Aßlar bewegt sich gern in der frischen Landluft. Am liebsten zusammen mit Sohn Anton und Mann Dennis.

WEITERLESEN






 


Home Forum Händlerbereich Broschüren Impressum